By Prof. Dr. Herbert Hensel (auth.)

Die Grundlagen der allgemeinen oder theoretischen Sinnesphysiologie be­ finden sich gegenwärtig in einem entscheidenden Umbruch. Hatte guy bislang, gemäß der Denkweise eines traditionellen Naturalismus, das theoretische Funda­ ment der allgemeinen Sinnesphysiologie in den objektiven Wissenschaften ge­ sucht, so beginnt die Sinnestheorie sich heute aus dieser Abhängigkeit zu befreien und eigenständige methodische Ansätze zu entwickeln .. Die vorliegende Darstellung soll ein Beitrag zu dieser neuen Richtung sein. was once uns die Sinne zeigen, ist originär und nicht aus anderen Gegebenheiten ab­ leitbar. Die Wahrnehmung als autonome Erkenntnisquelle stellt der Sinneslehre die Aufgabe einer Selbstbegründung und einer primären Strukturanalyse der Sinnenwelt, ohne sich von vornherein auf die von den exakten Wissenschaften angebotenen Begriffe festzulegen. Erst in zweiter Linie wäre dann zu fragen, welche Beziehungen zwischen den Sinnesphänomenen und den Begriffssystemen oder Sachverhalten der positiven Wissenschaften bestehen. Im zweiten Teil des Buches werden die Physiologie der Hautsinne, des Ge­ schmacks und des Geruchs als in sich geschlossene Abschnitte erörtert. Ich habe auch hier versucht, einige in der allgemeinen Sinnesphysiologie entwickelte Ge­ dankengänge einzuführen und so einen inneren Zusammenhang mit dem ersten Teil herzustellen. Manches mußte freilich noch recht heterogen bleiben, nicht zu­ letzt deshalb, weil ein großer Teil der heute bekannten sinnesphysiologischen Tatsachen das Resultat von Fragestellungen ist, die den Denkgewohnheiten der naturalistischen Sinneslehre entspringen. Neue Gesichtspunkte erscheinen mir besonders dort notwendig, wo Einzelfragen - wie etwa das challenge der "Spezi­ fität" der Hautsinne - zugleich Brennpunkte allgemein sinnesphysiologischer Auseinandersetzungen sind.

Show description

Read or Download Allgemeine Sinnesphysiologie Hautsinne, Geschmack, Geruch PDF

Best biology & life sciences books

Diffusion Processes and Related Topics in Biology

Those notes are in keeping with a one-quarter path given on the division of Biophysics and Theoretical Biology of the collage of Chicago in 1916. The path used to be directed to graduate scholars within the department of organic Sciences with pursuits in inhabitants biology and neurobiology. just a mild acquaintance with chance and differential equations is needed of the reader.

Biomedical Aspects of the Laser: The Introduction of Laser Applications Into Biology and Medicine

This ebook is a overview of earlier and present stories and destiny plans of the Laser Laboratory in Cincinnati and a few of the contributions of laser study teams in different clinical facilities. distinct thank you are end result of the Directing Physicist of the Laser Labora­ tory, R. James Rockwell. with no his suggestion, consistent supervision and corrections, this enthusiastic investigator could proceed to dissatisfied even many extra humans than he has performed already.

Recent Advances in Polyphenol Research Volume 2

Fresh Advances in Polyphenol ResearchVolume 2Edited by way of Santos-Buelga, Escribano-Bailon and LattanzioPlant phenolics are secondary metabolites that represent the most universal and frequent teams of gear in vegetation. Polyphenols have a wide and numerous array of worthwhile results on either crops and animals.

Additional resources for Allgemeine Sinnesphysiologie Hautsinne, Geschmack, Geruch

Example text

V. WEIZBÄCKER, 1). Eine Beobachtung unter einen Begriff bringen hieße in diesem Sinne, sie als logische Möglichkeit aus allgemeinen Prinzipien herzuleiten. Ein wesentlicher Unterschied gegenüber der Sinneserfahrung liegt in der absoluten Objektivität der logischen oder begrifflichen Sphäre. Schon BOLzANo hat klar erkannt, daß logische Beziehungen weder auf psychologische Gesetzmäßigkeiten noch auf "Denkgesetze" zurückführbar sind, sondern ihren eigenen Gesetzen unterliegen. Wenn wir denken, stellen wir lediglich die Verbindung der logischen Inhalte mit unserem individuellen Bewußtsein her, aber die logischen Beziehungen als solche werden nicht durch das Denken hergestellt, sondern von ihm nur erfaßt oder "angeschaut" (Intuition).

Die Intensitätsdimension 37 Auch die Qualitätsdimensionen sind diskontinuierlich strukturiert. Eine Absolutschwelle der Qualität kann es schon wegen der cyclischen Struktur dieser Dimensionen nicht geben, aber wir kennen eine Erlebni8unter8chieds8chwelle. Sie ist der kleinste phänomenale Schritt, der in der Unterscheidung zweier Qualitäten möglich ist. Ohne Zweifel stößt die begriffliche Analyse der Qualitätsdimension auf größere Schwierigkeiten, als sie bei der Raum-, Zeit- und Intensitätsdimension bestehen.

Die mechanische Kraftempfindung nimmt eine Sonderstellung innerhalb der Sinneserlebnisse ein, denn bei ihr fallen die Qualitäts- und die Intensitätsdimension zusammen; die Qualität der Kraft ist ihre Intensität, das Erlebnis der Anspannung. VI. Die Intensitätsdimension Alle sinnlichen Qualitäten treten mit einem bestimmten Grad von Intensität auf, der sich von anderen Intensitätsgraden deutlich unterscheiden läßt. Daß in manchen Fällen mit Änderungen der Intensität auch Verschiebungen innerhalb anderer Dimensionen auftreten können, ist in diesem Zusammenhang nicht entscheidend.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 26 votes