By Andree Hahmann

Im Fokus dieser philosophischen Studie steht der kantische Substanzbegriff. Die Untersuchung zeigt, dass ein adaquates Verstandnis des Begriffs und der daraus resultierenden "kritischen" Metaphysik der Substanz es erfordert, die philosophische Kontroverse hinsichtlich der einfachen Substanz in der ersten Halfte des 18. Jahrhunderts zu berucksichtigen, wie diese von Gottfried Wilhelm Leibniz und Christian Wolff bestimmt worden ist. Erst vor diesem Hintergrund wird die Komplexitat und Widerspruchlichkeit des "kritischen" Substanzbegriffs deutlich.

Show description

Read Online or Download Kritische Metaphysik der Substanz: Kant im Widerspruch zu Leibniz (Kantstudien-Erganzungshefte) PDF

Similar metaphysics books

Panpsychism and the Religious Attitude

"Defends panpsychism, the view that mentality is found in all ordinary our bodies with unified and persisting association. "

The New Spinoza (Theory Out Of Bounds)

Modeled at the NEW NIETZSCHE, this assortment revitalizes the concept of Spinoza. those essays identify Spinoza's rightful position within the improvement and course of latest continental philosophy. the quantity may still curiosity not just the starting to be workforce of students drawn to Spinoza's principles on ethics, politics, and subjectivity, but additionally theorists in a number of fields.

Concept and Reality in Early Buddhist Thought: An Essay on Papanca and Papanca-Sanna-Sankha

During this booklet, the Venerable writer, previously an Assistant Lecturer in Pali on the college of Sri Lanka, Peradeniya, drawing from his extensive wisdom of the Buddha’s teachings, sheds new mild on a perennial challenge of philosophy, indicated within the name, suggestion and fact. This paintings offers essentially with vital, yet arguable doctrinal phrases, present in the Pali Canon - Papanca and Papanca- sannà-sankhà.

The Moment: Time and Rupture in Modern Thought

Glossy philosophical suggestion has a manifold culture of emphasising the instant. "The second" calls for wondering all-too-common notions of time, of previous, current and destiny, area of expertise and repetition, rupture and continuity. This assortment addresses the main questions posed through the instant, contemplating writers reminiscent of Nietzsche, Husserl, Benjamin, and Badiou, and elucidates the connections among social idea, philosophy, literary thought, and background which are spread out by means of this suggestion.

Additional resources for Kritische Metaphysik der Substanz: Kant im Widerspruch zu Leibniz (Kantstudien-Erganzungshefte)

Sample text

Mit Scharfsinn wendet sich Crusius gegen Wolff: Der Freyherr von Wolf, welcher sich auf die vorstellende Kraft in den Elementen nicht einläßt, übrigens aber die leibnizischen Elemente, ohne Figur und Grösse, annimmt, und ihnen nur eine Kraft und Bestrebung ihren Zustand zu verändern beyleget, setzet hiemit einen undeterminirten Begriff mit Verneinung aller möglichen Determinationen, dessen Existenz daher nicht möglich ist, sondern einen Widerspruch in sich hält […]. Denn es lässet sich keine andere Kraft denken, als eine solche, welche eine Kraft zu denken, oder zu wollen, oder zur Bewegung ist: und darinnen bestehen eben die möglichen Determinationen von der Veränderung des Zustandes einer Substanz.

Ferner soll er auch keine inhärirende Eigenschaft seyn. Denn der Raum ist nicht in dem subiecto, sondern das suiectum ist in ihm; Jedoch nicht auf eben die Art, wie die Qualitäten in dem Subjecte sind. Die inhärirenden Eigenschaften sollen nicht im Raume, sondern im Subjecte und das Subject allererst im Raume seyn. “ 45 Vgl. Crusius, Physik §76: „Die Möglichkeit eines leeren Raumes in der Welt kan man daraus begreiffen, weil es möglich ist, daß Gott einen Theil der Geschöpfe vernichten, und doch die zunächst gestellten durch seine Allmacht an ihrem Orte erhalten, oder auch vorher die sämmtliche Materie in Ruhe bringen könnte.

37 _____________ 35 Der gleiche Einwand gilt natürlich auch für Knutzen, der die inneren Bestimmungen aller einfachen Substanzen zwar idealisiert, sich aber trotzdem für den influxus physicus einsetzt. 36 Vgl. Baumgarten, Metaphysica §434: „NEXUS machinarum est MECHANICUS, hinc nexus corporum in mundo est mechanicus (mundus, cf. §. 354, corporeus, materialis, regnum naturae), §. 433. At, in quo mundo sunt spiritus et corpora, in eo connexa sunt etiam corpora cum spiritibus, §. 357, hinc in mundo, in quo sunt spiritus et corpora, est nexus 1) corporum inter se, 2) spirituum inter se, §.

Download PDF sample

Rated 4.90 of 5 – based on 9 votes