By Nicole Balzer

Der Anerkennungsbegriff ist heute zum Schlüsselbegriff der Ethik geworden und hat als ein solcher zunehmend auch im sozial- und erziehungswissenschaftlichen Diskurs an Bedeutung gewonnen. Dabei gilt Anerkennung vielfach als normative Richtschnur, mit der sich (pädagogische) Beziehungen und Praxen bewerten lassen. Vor diesem Hintergrund unternimmt die Arbeit eine Spurensuche zur Anerkennungskategorie. Mittels Rekonstruktion verschiedener Anerkennungskonzepte werden Bedeutungsgehalte und Dimensionen der ‚Anerkennung’ herausgearbeitet und auf sozial- und erziehungswissenschaftliche Problemstellungen bezogen. Die Studien loten die Reichweite jeweiliger Anerkennungsverständnisse aus und entfalten im Rückgriff auf macht- und alteritätstheoretische Positionen ein analytisch justiertes Verständnis von Anerkennung, mit dem zugleich neue Perspektiven auf den ethischen wie den pädagogischen Gehalt der Anerkennungskategorie eröffnet werden.

Show description

Read or Download Spuren der Anerkennung: Studien zu einer sozial- und erziehungswissenschaftlichen Kategorie PDF

Similar philosophy & social aspects books

Reading And Writing The World With Mathematics: Toward a Pedagogy for Social Justice (Critical Social Thought)

Arithmetic schooling within the usa can reproduce social inequalities even if faculties use both "basic-skills" curricula to arrange typically low-income scholars of colour for low-skilled provider jobs or "standards-based" curricula to prepared scholars for knowledge-intensive positions. And operating for primary social swap and rectifying injustice are not often incorporated in any arithmetic curriculum.

School trouble : identity, power and politics in education

This e-book units out a sequence of attainable techniques to pursuing social justice in and during academic settings. It identifies a sequence of key good points of the modern political, theoretical and renowned panorama relating to university perform. The politics of education: changing the schooling assemblage -- strategies for political perform -- Theorising political matters -- Troubling tuition knowledges -- Schooling's unruly matters -- daily political pedagogy -- Political feeling within the lecture room -- Pedagogies of changing into -- Becoming-radical in schooling

Multicultural Education: Issues and Perspectives

There's a extensive and growing to be ethnic, cultural, social-class, and linguistic hole among a number of the nation’s lecturers and their scholars. Multicultural schooling: concerns and views, ninth variation, is designed to aid present and destiny educators collect the innovations, paradigms, and causes had to turn into powerful practitioners in culturally, racially, linguistically, and social-class varied study rooms and faculties.

Niklas Luhmann: Education as a Social System

This ebook offers an perception into the information of 1 of the world’s maximum sociologists: Niklas Luhmann. It explains, in transparent and concise language, the elemental options of Social platforms idea and their program to the categorical case of the schooling approach, which was once thought of via Luhmann as a first-rate subsystem of contemporary society.

Extra info for Spuren der Anerkennung: Studien zu einer sozial- und erziehungswissenschaftlichen Kategorie

Sample text

Die ‚Anerkennung von Identität‘ wird zumeist zugleich als freiheitsbzw. autonomieverbürgend veranschlagt (vgl. ) und als etwas thematisiert, das mit individueller Entwicklung bzw. mit der Genese von Identität nicht nur eng verbunden ist, sondern vielmehr ein grundsätzliches – und nicht bloß entwicklungsphasenspezifisches – Bedürfnis wie auch Phänomen menschlicher Subjektwerdung und insofern auch eine unverzichtbare Erfahrung darstellt. ) – und mit denen die „Bedeutung kultureller Identität für die Menschen, die Betonung von Andersheit als Wert oder die bewusste politische Unterstützung kultureller Vielfalt“ (ebd.

Von einer ersten Etappe, in der ‚Anerkennung‘ im Verlauf des 18. und 19. ], wird dabei die im letzten Drittel des 20. ] Begriffs- und bedeutungsgeschichtlich wird deutlich, dass es sich bei ‚Anerkennung‘ um ein insbesondere im Deutschen Idealismus verankertes, dann aber spezifisch modernes Theorem handelt (vgl. Zurn 2009). So wird ‚Anerkennung‘ zwar seit dem 16. Jahrhundert gebräuchlich (vgl. Kluge 1883–2002, 39), findet aber erst seit dem 18. Jahrhundert breiteren Eingang in den Diskurs der Zeit.

Studie I Ein umstrittenes Paradigma 41 wegzudenken ist und vorrangig als „Kategorie gesellschaftlicher Praxis“ (Gander 2004, 8) diskutiert sowie als „Interpretament gesellschaftlicher Entwicklungsprozesse“ (Frischmann 2009, 146) veranschlagt und genutzt wird. Dabei lassen sich, wie angedeutet, zwei (auch) miteinander zusammenhängende dominierende Verwendungsweisen von Anerkennung als Reflexions- und Bewertungsbegriff für spätmoderne Gesellschaften festhalten. Seit den 1990er Jahren wird ‚Anerkennung‘ – einerseits – vermehrt in der Sozialphilosophie als Schlüsselkategorie verwandt und dort vorrangig als ‚Angelegenheit der Ethik‘ verstanden.

Download PDF sample

Rated 4.79 of 5 – based on 45 votes